Dem Internet gehen die Adressen aus

Niemand ahnte, dass 4,3 Milliarden Internetverbindungen nicht reichen könnten. Nicht einmal Vint Cerf. 1977 entschieden er und seine Kollegen in der Forschungsabteilung des US-Verteidigungsministeriums, wie viel IP-Adressraum sie für das Experiment mit den vernetzten Computern bereitstellen sollten. Die «Väter des Internets» entschieden sich für 4,3 Milliarden Adressen. Das schien unendlich viel mehr als genug. «Wir dachten, es sei ein Experiment», verteidigte sich Cerf kürzlich an einer Konferenz...

Lesen Sie mehr.