Kinder, wie die Zeit vergeht

Wow, mit diesen vielen Feiertagen vergeht die Zeit  wie im Flug. Bald ist der zweite meiner drei Monate zu Ende und ich komme langsam in die Bredouille:

Zum einen muss ich mein Multimedia-Projekt für den Kurs an der EB Zürich vorantreiben und sollte bis zum 9.6. den Text dafür haben. Bis jetzt steht noch keine Zeile. Und es ist erst noch einfach totales Badewetter (btw: heute half ich der Schule Limmat B in Zürich am Sporttag. Ja, solche wilden Sachen mache ich auch noch...)

Und zum andern steht mein Juni ja unter dem Motto "Programmieren", sprich, ich möchte eigentlich verschiedene Programmiertools ausprobieren und schauen, ob mir das zusagt, was es mir bringen könnte etc.. Allerdings braucht das ebenfalls seine Zeit. 

Ihr seht schon, das alles wird knapp. Das Kursprojekt werde ich auf jeden Fall prioritär behandeln müssen. Heisst auch, viel lesen, über Indonesien und Holland. Und das Filmmaterial sichten, das ich von Hans mitgebracht habe. 

Es zeichnet sich ab, wie aufwändig solche multimedialen Projekte sind, vor allem, wenn man sie allein umsetzt, also selbst filmt, schneidet, fotografiert und textet, und alles zusammen setzt, ohne Hilfe von einem Fotografen oder Videojournalisten. Aber diese Vielseitigkeit wirkt auf mich auch extrem attraktiv, da ich die anderen Medien mit Bildern, bewegten Bildern und Ton mindestens so gern habe wie Text.